The hydrogen and
fuel cell center
ZBT GmbH

Latest information on our scientific projects

Here we do inform you on our current projects at ZBT. You will find the published project reports in our publication list. For any further inquiries please contact us directly.

Im Rhein-Ruhr-Gebiet neue Materialien und Technologien für eine nachhaltige Energieversorgung entwickeln – und sie dann schnell auf den Markt bringen: Das ist das Ziel eines Zukunftsclusters, getragen von Akteuren der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr). Im Wettbewerb des Bundesforschungsministeriums ist das Projekt unter den Finalisten, die um eine maximal neun Jahre lange Förderung mit bis zu 5 Mio. € pro Jahr konkurrieren.
PRHYDE is a European based project, funded by the FCH2 JU under the Horizon 2020 programme, looking at the current and future developments needed for refuelling medium and heavy duty hydrogen vehicles, predominantly road vehicles, but also other applications such as rail and maritime. ZBT will perform the modell and fueling protocol validation for 500 and 700 bar at the hydrogen test field.
Die Zentrum für BrennstoffzellenTechnik GmbH (ZBT) und der Lehrstuhl Energietechnik der Universität Duisburg-Essen arbeiten im Projekt „NH3toH2“ an der Wasserstofferzeugung aus Ammoniak. Aus dem so gewonnenen Wasserstoff können anschließend Brennstoffzellen Strom erzeugen. Die Technologie offeriert das Potenzial, Treibhausgasemissionen einzusparen und damit den Klimawandel zu bekämpfen.
Das Institut für Produkt Engineering der Universität Duisburg-Essen und das ZBT haben gemeinsam ein neuartiges Herstellungsverfahren für PCM-Module entwickelt und diese Module in einem Latentwärmespeicher erfolgreich getestet. Im Zusammenspiel zwischen Phasenwechselmaterial und innovativem Speicherlayout konnten eine gegenüber Standardsystemen um ca. 25 % erhöhte Speicherkapazität und eine verbesserte Be- und Entladedynamik erreicht werden, wie experimentelle Untersuchungen am ZBT nachgewiesen haben.
Gemeinsam mit den Partnern Eisenhuth GmbH & Co. KG, FUMATECH BWT GmbH und der Technische Universität Clausthal sowie dem assoziierten Partner Centroplast Engineering Plastics GmbH hat das ZBT zum 01.09.2019 das neue Forschungsvorhaben"Re3dOx" gestartet. Schwerpunkt des ZBT ist die Entwicklung von optimierten Produktionsprozessen für compoundbasierte Separatoren unter Nutzung von Recycling-Materialien.
 Last update: