The hydrogen and
fuel cell center
ZBT GmbH

Ihr Kontakt

Dipl.-Ing. Joachim Jungsbluth

Senior Experte Wasserrstoffsicherheit und Anwendung
handlungsbevollmächtigt

Tel.: +49 162 137 0460
j.jungsbluth(at)zbt.de
Kontaktformular

Ihr Kontakt

Dr.-Ing. Peter Beckhaus

Geschäftsführer

Tel.: +49-203-7598-3020
p.beckhaus(at)zbt.de

TrHy - THE HYDROGEN PROVING AREA

anwendungsnah – marktöffnend – verkehrsträgerübergreifend – startklar

Ein Konsortium aus Unternehmen, Startup-Umgebungen, Entwicklungsdienstleistern, Forschungseinrichtungen, anwendungsorientierten Testfeldern, Anwendern und Bildungseinrichtungen hat gemeinsam mit dem Land Nordrhein-Westfalen und der Stadt Duisburg eine Bewerbung für den Standort eines deutschen Innovations- und Technologiezentrums für Wasserstofftechnologien (ITZ H2) abgegeben, das als Teil des "Deutschen Zentrum Mobilität der Zukunft (DZM)" unter Förderung des Bundesverkehrsministeriums gegründet werden soll.

Im Herbst 2021 wurden vier Standorte ausgewählt, die zusammen das ITZ H2 bilden, darunter auch der Standort Duisburg. Inzwischen hat eine Studie im Auftrag des Bundesverkehrsministers die Machbarkeit bestätigt. Auf der Hannover Messe 2022 wurde das bisher unter dem Namen TIW (Technologie- und Innovationszentrum Wasserstoff) laufende Projekt in TrHy - THE HYDROGEN PROVING AREA umbenannt. Im Sommer 2022 soll das gemeinnützige Unternehmen gegründet werden. Gesellschafterinnen werden die Universität Duisburg Essen und die RWTH Aachen sein.

Auf dieser Webseite informieren wir Sie über das NRW-Konzept und den weiteren Ablauf des Verfahrens.

Letzte Änderung:  15.06.2022